Wettbewerb 2021

Der Wettbewerb fokusiert sich auf die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Ähnlich wie Hindemith selbst wollen wir neue Dinge entdecken, ohne die Wurzeln und Errungenschaften früherer Epochen zu vernachlässigen. Sowohl die Werke von Paul Hindemith als auch neue Kompositionen werden immer Teil des Wettbewerbs sein.

NEWS

Anmeldung

Zeitplan

REPERTOIRE

Der 1. INTERNATIONALE HINDEMITH VIOLAWETTBEWERB findet vom 14. bis 20. Oktober 2021 an der HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND THEATER MÜNCHEN statt. Der Wettbewerb wird von der VIOLA-STIFTUNG WALTER WITTE und der HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND THEATER MÜNCHEN organisiert. Hervorgegangen aus dem „Hindemith-Wettbewerb der Viola-Stiftung Walter Witte“ richtet sich der Wettbewerb an junge Bratschist*innen weltweit, die eine internationale Karriere verfolgen. Der Schwerpunkt des Wettbewerbs liegt auf dem Repertoire des 20. und 21. Jahrhunderts. Es sind Preisgelder in Höhe von 11.000 € vorgesehen. Einige Wettbewerbsrunden können weltweit online per Livestream verfolgt werden.

 

Historie

Nachdem Walter Witte 1994 seine Viola-Stiftung ins Leben gerufen hatte, suchte er professionellen Rat bei führenden Violaprofessor*innen für die Umsetzung seiner Idee, einen Violawettbewerb in Deutschland zu etablieren. Die Ergebnisse dieser Umfrage flossen in die Planungen für den 1. WETTBEWERB DER VIOLA-STIFTUNG WALTER WITTE ein, der im Juni 1996 in Markneukirchen stattfand.

In dreijährigem Turnus fand in den folgenden Jahren bis 2017 dieser Wettbewerb statt, auf dem sich junge Bratschist*innen, die an deutschen Musikhochschulen studierten, präsentieren konnten. 2014 erfolgte in Kooperation mit dem HINDEMITH-INSTITUT FRANKFURT die Umbenennung in HINDEMITH-WETTBEWERB DER VIOLA-STIFTUNG WALTER WITTE.

Die Liste der Juror*innen liest sich wie ein repräsentativer Querschnitt durch die deutsche Hochschulszene im Fach Viola. Für zahlreiche im Wettbewerb ausgezeichnete Teilnehmer*innen stand der Preis am Beginn einer nationalen oder internationalen Karriere.

Die Liste sämtlicher Jurymitglieder, Preisträger*innen und Austragungsorte von 1996 bis 2017 finden Sie HIER.

Nach dem Tod des Stifters und mit pandemiebedingter einjähriger Verspätung wird der Hindemith-Wettbewerb vom 15.-20. Oktober 2021 in neuem Format als INTERNATIONALER HINDEMITH VIOLAWETTBEWERB am zukünftigen festen Austragungsort in der HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND THEATER in München stattfinden.

JURY


Professor für Viola an der Indiana Univerity Jacobs School of Music

 

more
Atar Arad
USA

Professor für Viola an der Hochschule für Musik und Theater München

more
Hariolf Schlichtig
DEUTSCHLAND (Vorsitz)

Solo-Bratschistin bei den Berliner Philharmonikern

more
Naoko Shimizu
JAPAN

Professor an der Staatlichen Akademie in Oslo

more
Lars Anders Tomter
NORWEGEN

Freischaffende Solistin

more
Danusha Waskiewicz
DEUTSCHLAND

Professor für Kammermusik an der Hochschule für Musik und Darstellenden Kunst Frankfurt

more
Angelika Merkle
DEUTSCHLAND (nur Finale)

Preisgelder 2021

1. Preis

€5.000

2. Preis

€3.000

3. Preis

€2.000


Sonderpreis
"Walter Witte"

€1.000

Preis für die beste Interpretation der Auftragskomposition
von Atar Arad